Corona - Schulbetrieb Schuljahr 20/21

09.01.2021

Regelungen zum Schulbetrieb vom 11.01. bis 29.01.2021

(siehe auch "Organisation des Schuljahres 2020/2021" vom 08.01.2021 im Download):

1. Die Klassen der Abschlussjahrgänge (dual, GOST, FOS, BvB, BFS, BFSG, BFSG+) werden im Präsenzunterricht beschult. Der Unterricht ist so zu organisieren, dass der Mindestabstand von 1,5 m gewährleistet werden kann.

2. Alle anderen Klassen werden distant unterrichtet. Die Hinweise zu den inhaltlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen sind zu beachten.

3. Die Terminpläne für die Abschlussprüfungen bleiben unverändert gültig.

4. Die Halbjahreszeugnisse werden unter Berücksichtigung der Eindämmungsverordnung und des Hygienplanes ausgegeben; genaue Regelungen werden durch die Abteilungen bekanntgegeben.

5. Die Winterferien (01. bis 06.02.2021) finden wie geplant statt.

Ministerin Britta Ernst informierte auch:

„Wir wünschen uns natürlich, so viel Präsenzunterricht wie möglich zu erteilen. Aber die aktuellen Infektionszahlen bieten keinen Anlass zur Entwarnung. Auch die Schulen müssen weiterhin einen Beitrag zur Kontaktreduzierung leisten, insbesondere in Bundesländern mit hohen Inzidenzwerten. Deshalb wird der Distanzunterricht in Brandenburg verlängert werden müssen.“

Trotzdem benötigen die Schulen eine längerfristige Planungssicherheit. Daher legt das Bildungsministerium einen Stufenplan für den Unterricht an den Schulen für die nächste Zeit vor, der nach dem Beschluss der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten und dem Bund am 5. Januar – wenn erforderlich – weiter konkretisiert wird. Der Stufenplan gibt den entsprechenden Rahmen vor. Da die Rückkehr zum Präsenzunterricht an das Infektionsgeschehen gekoppelt und dies nicht über Wochen vorhersehbar ist, kann der Übergang von einer Stufe in die nächste nicht zeitlich definiert werden. Die Schulen können sich auf die konkrete Stufe aber besser vorbereiten.

1. Stufe – ab 4. Januar 2021
Unterricht während des harten Lockdown
Der Unterricht erfolgt (fast) ausschließlich als Distanzunterricht, eine Ausnahme gibt es u.a. für die Abschlussklassen. Wie lange die Regelungen dieser Stufe gelten, hängt vom Infektionsgeschehen in Brandenburg ab. Eine Notbetreuung wird für die Kinder bestimmter Berufsgruppen angeboten (siehe oben).

2. Stufe
Der Einstieg in den Präsenzunterricht beginnt bei den Grundschulen.

...

3. Stufe
Der Unterricht an den weiterführenden Schulen (ab Jahrgangsstufe 7) erfolgt im Wechselmodell Mo/Mi/Fr – Di/Do, angereichert durch Phasen des längeren Distanzlernens

 

Oberstufenzentren (OSZ)
Der Unterricht erfolgt im Wechselmodell, das in Abhängigkeit von den organisatorischen Anforderungen des jeweiligen Bildungsganges oder Ausbildungsberufes von der Schule festgelegt wird (Teilzeit-, Vollzeit-, Turnus- bzw. Tagesbeschulung). Das Wechselmodell wird durch Phasen des längeren Distanzlernens angereichert. Dies gilt insbesondere für die Bildungsgänge der Fachschulen. Über die getroffene Festlegung sind die Ausbildungsbetriebe und Praxiseinrichtungen zu informieren.

weitere gültige Regelungen für das Sj. 20/21 bzw. aus dem Kalenderjahr 2020

  1. Die Einhaltung erhöhter Hygienemaßnahmen gilt weiterhin, wie z. B. das regelmäßige Handewaschen oder das intensive Lüften der Räume.
    (Aktueller Hygieneplan - siehe Downloadbox)
  2. Eine Mund-Nasen-Maske ist in den Begegnungsflächen, wie Fluren, Treppenhäusern oder im Sekretariat zu tragen.
  3. Es gibt für S+S sowie Azubis die zur Risikogruppe gehören bei Vorlage eines fachärztlichen Attestes nach Rücksprache mit der Schule die Möglichkeit zum Homeschooling.
  4. Die Belehrung der Schülerinnen und Schüler zum Unterrichtsbetrieb im Schuljahr 2020/21 finden Sie in der Downloadbox.
    Diese Belehrung ist von SuS, Personensorgebrechtigten sowie den Ausbildungs- und Praktikumsstätten zu beachten.
  5. Im OSZ Dahme-Spreewald gibt es einen fortgeschriebenen, abteilungsübergreifend abgestimmten Notfallplan (Checkliste) für Corona (siehe Download).
    Dieser Plan regelt auch das Distanzlernen oder Unterricht im Wechselmodell.
  6. Aktuelle Informationen für die Praktikumsbetriebe der 2-jährigen FOS finden Sie in der Downloadbox.
  7. Seit dem 02.11.2020 gilt eine stengere Hygiene-Regelung an unseren Standorten, d. h. auch im Unterricht ist von den S+S sowie Azubis ein geeigneter Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Das Schreiben des MBJS finden Sie im Download.
  8. Die zweite Verordnung über die befristeten Eindämmungsmaßnahmen vom 27.11.2020 finden Sie im Download.
    Die Maßnahmen sind bis zum 21.12.2020 befristet und umfassen für das OSZ folgende Regelungen
    1. Abstand von mind. 1,5 m bleibt unverändert
    2. Ausnahmsweise genehmigte schulische Außenaktivitäten (z. B. Praktika) sind so zu organisieren, dass maximal zwei S+S den Mindestabstand
        zu einer anderen Zweiergruppe wahren.
    3. Die Mund-Nasen-Bedeckung ist von allen Lehrkräften (LK, Schulleitung) und überall (Klassenraum, Schulgebäude, Schulgelände,
        Lehrerzimmer,
    Vorbereitungsraum, Büro ...) zu tragen. Das gilt auch für die LK im Sportunterricht.
    4. Der Sportunterricht findet bis 18.01.2020 im Freien oder halbierten Gruppen statt. Die SUS sind vom Tragen der MNB befreit.
    5. Während des Lüftens von Räumen muss der MNS nicht getragen werden.
    6. Sollte der Inzidenzwert 200 überschritten werden (öffentliche Bekanntmachung), findet mit Ausnahmen
       (Abschlussklassen GOST, FOS, dual, BFSG, BFSG+) Wechselunterricht statt.
  9. Die Regelungen zum Schulbetrieb (Präsenz- und Distanzlernen) ab dem 11.01.2021 finden Sie in der Downloadbox.
    Über ggf. abweichende Reglungen werden Sie von Ihren Abteilungen/Schulstandorten informiert.
     
     
nach oben